Zurück

Durchführung virtueller internationaler Lehrveranstaltungen: Impulse für die didaktische und methodische Gestaltung

Beschreibung

Die Internationalisierung von Lehrveranstaltungen an Hochschulen wird zunehmend gefordert. Durch internationale Seminare können Lehrende wie Studierende ihre interkulturellen aber auch fachlichen Kompetenzen erweitern, internationale Netzwerke auf- /ausbauen und gemeinsam innovative Lehre gestalten. Die Internationalisierung mittels virtueller Mobilität („digitale Internationalisierung“) ist im Vergleich zur physischen Mobilität inklusiver/barriereärmer, kostengünstiger, flexibler, nachhaltiger und fördert zusätzlich die digitalen Kompetenzen der Teilnehmenden.

Solche innovativen Ansätze bringen jedoch auch zahlreiche Herausforderungen mit sich: Angefangen bei technischen und organisatorischen Aspekten über spezielle didaktische und methodische Anforderungen bis hin zu Fragen der Leistungsbewertung und Akkreditierung.

In diesem Workshop werden verschiedene Möglichkeiten der Internationalisierung von virtuellen Lehrveranstaltungen, ihre Potentiale und die damit verbundenen Herausforderungen thematisiert. Didaktische und methodische Lösungsansätze werden vorgestellt und (teilweise) erprobt. Im Fokus des Workshops stehen virtuelle internationale Lehrveranstaltungen, an denen Studierende und/oder Lehrende aus mindestens zwei verschie­denen Ländern teilnehmen.

Das Ziel des Workshops ist es, den Teilnehmenden einen Einblick in verschiedene Möglichkeiten der Internationalisierung von Lehrveranstaltungen zu geben und es ihnen durch Impulse und Anregungen zu ermöglichen, eigene Ideen für ihre Lehrveranstaltungen zu entwickeln bzw. zu konkretisieren, damit sie sie in die Tat umsetzen können. 

Der Workshop richtet sich sowohl an Lehrende ohne Internationalisierungserfahrungen als auch an solche mit Vorerfahrungen. Erfahrene Lehrende sind explizit eingeladen, ihre diesbezüglichen persönlichen Erfahrungen zu teilen.

Weitere Informationen

Sie benötigen zur Teilnahme einen PC mit stabiler Internetverbindung, eine Webcam und ein Mikrofon. Die Arbeit im Workshop ist interaktiv gestaltet und lebt vom Austausch in der Gruppe, daher ist eine eingeschaltete Kamera während dieser Treffen erforderlich.

Veranstaltende Institution
Technische Hochschule Mittelhessen
Veranstaltungstyp
Online
Themengebiete
  • Hochschuldidaktik
Zielgruppen
  • Lehrende
Referent*innen
  • Dr. phil. Annika Brück-Hübner

    Mitarbeiterin im Projekt ''Network for Impactful Digital International Teaching Skills'' (NIDIT), Justus-Liebig-Universität Gießen

Kompetenzfeldpunkte
  • AE: 8
Termin
11.09.2023
Ablauf

Montag, 11.09.2023, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr

Status
Durchgeführt