Zurück

Betreuung und Bewertung von schriftlichen Arbeiten

Beschreibung

Schriftliche (Haus-)Arbeiten sind ein wichtiges Instrument zur Einführung in das selbstgesteuerte Arbeiten und dienen auch der Lernergebnisüberprüfung. Fragen Sie sich, wie Sie Ihre Studierenden bei der Erstellung von Haus- oder Abschlussarbeiten innerhalb und außerhalb Ihrer Lehrveranstaltung gut betreuen und begleiten können? Möchten Sie Methoden kennenlernen, mit denen Sie die Anfertigung von schriftlichen Arbeiten ressourcensparend und sinnvoll begleiten können, und Verfahren erproben, die die Korrekturphasen beschleunigen?

Dieser Workshop bietet am ersten Tag Einblicke in Methoden, die geeignet sind, die Text- und Schreibkompetenz von Studierenden grundlegend zu verbessern. Die Teilnehmenden lernen Strukturierungs- und Interventionsmöglichkeiten kennen, um die Betreuung von Haus- und Abschlussarbeiten zielführend und prozessorientiert zu steuern. Sie erarbeiten sich ein eigenes Betreuungskonzept oder optimieren ein vorhandenes Vorgehen. Sie üben hilfreiche Kommunikationsstrategien und Gesprächsführungstechniken ein und transferieren diese in Betreuungssituationen. So lernen sie, typische Phasen und Krisen während der Betreuung einzuschätzen und lösungsorientiert anzugehen, und reflektieren zudem das eigene Rollenverständnis. Die Teilnehmenden gewinnen so mehr Sicherheit in didaktisch-betreuenden Tätigkeiten.

Am zweiten Tage widmen wir uns der Bewertung von schriftlichen Arbeiten. Welche Bewertungsnormen können Anwendung finden? Wie lassen sich Korrekturprozesse schnell und effektiv, aber dennoch objektiv und valide gestalten? Die Teilnehmenden erkennen wie wichtig es ist, die intendierten Lernergebnisse den Studierenden frühzeitig transparent zu machen, sie erstellen lernzielbasierte Bewertungsbögen und lernen effiziente Korrekturverfahren kennen und anzuwenden. 

Die Referentin arbeitet mit Präsentationen, Einzel-und Gruppenarbeiten sowie kollegialem Austausch.

Zielgruppe sind Professorinnen und Professoren sowie andere Lehrende, die schriftliche Arbeiten betreuen und bewerten.

Weitere Informationen

Hinweise:
Sie benötigen zur Teilnahme am Workshop einen PC mit stabiler Internetverbindung, eine Webcam und ein Mikrofon. Die Arbeit im Workshop ist interaktiv gestaltet und lebt vom Austausch in der Gruppe, daher ist eine eingeschaltete Kamera während dieser Veranstaltung erforderlich.

Die Teilnehmenden werden gebeten, erprobte Abläufe, Bewertungsschemata o.ä. für den kollegialen Austausch bereitzuhalten.

Veranstaltende Institution
Technische Hochschule Mittelhessen
Veranstaltungstyp
Online
Themengebiete
  • Hochschuldidaktik
Zielgruppen
  • Lehrende
Referent*innen
  • Dr. Susanne Frölich-Steffen

    freiberufliche Rhetorik- und Didaktiktrainerin, Zorneding

Kompetenzfeldpunkte
  • AE: 16
Termin
29.03.2023 - 30.03.2023
Ablauf

Mittwoch, 29.03.2023, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr und
Donnerstag, 30.03.2023, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr

Status
Vorankündigungsphase