Drucken
Download Programmheft


Lehre und Lernen forschungsbezogen gestalten

Einladung:
Studierende sollen nachhaltig lernen, um komplexe Herausforderungen bewältigen zu können. Dazu ist es förderlich, wenn sie sich im Laufe ihres Studiums aktiv mit Fachinhalten und aktuellen Fragestellungen auseinandersetzen. Varianten forschungsbezogenen Lehr-Lerngeschehens bieten Studierenden die Möglichkeit, schrittweise Forschungsergebnisse und -methoden kritisch zu diskutieren und schließlich selbstständig entlang des gesamten Forschungsprozesses zu lernen und interessante Ergebnisse zu produzieren und zu präsentieren. Dabei ist es von besonderer Bedeutung, dass sie von engagierten Lehrenden didaktisch kompetent begleitet und gefördert werden. Die Dozierenden können durch ein entsprechendes didaktisches Rahmenkonzept ihre Lehre zeitgemäß gestalten und kontinuierlich weiterentwickeln.

Die Teilnehmenden lernen Begriffsverständnisse Forschenden Lernens unterschiedlicher Disziplinen, Ziele, Praxisbeispiele und Konzepte forschungsbezogener Lehre und Forschenden Lernens kennen. Sie identifizieren Potentiale für die eigene Veranstaltung, sie wählen forschungsbezogene Methoden und Szenarien zur Lernzielerreichung aus, stimmen Feedback- und Prüfungsformen sowie Begleitstrategien darauf ab. Zudem skizzieren sie Aspekte aus der curricularen Perspektive und Maßnahmen zur qualitativen Weiterentwicklung ihrer Veranstaltung. Abschließend präsentieren und diskutieren die Teilnehmenden ihre neuen Lehr-Lernkonzepte.

Methodisch wechselt sich theoretischer Input ab mit Eigen- und Gruppenarbeit sowie Diskussionen im Plenum.

Die Teilnehmenden sollten über Erfahrung in Forschung und Lehre verfügen und bereit sein, sich mit einem Aufwand von etwa einer Stunde vorzubereiten.

Programm/Seminarablauf:
Das Programm wird zu Beginn des Seminars mit den Teilnehmenden abgestimmt.

Referent/in:
Dr. Ulrike Bulmann, Technische Universität Hamburg

Termin:
Donnerstag, 06.09.2018, 10:00-18:00 Uhr bis Freitag, 07.09.2018, 9:00-17:00 Uhr
Ort:
Bildungswerk HESSEN METALL e. V. , Bildungshaus Bad Nauheim, Parkstraße 17, 61231 Bad Nauheim, Tel. 06032 948-0, www.bhbn.dee