AGWW
Arbeitsgruppe wissenschaftliche Weiterbildung - AGWW
Ein Verbund hessischer Hochschulen
Drucken
Download Programmflyer
Download Programmheft


Rhetorik - verbale und nonverbale Kommunikation

Einladung:
Wie kommt das, was ich sage und mitteilen möchte, bei den Personen an, die ich erreichen will?

Bei dieser Frage geht es nicht nur darum, mit welchen Worten ich mich im Arbeitsalltag an Dialogpartnerinnen und -partner wende.
Es ist zum Beispiel von Bedeutung,

  • in welcher Rolle ich auftrete: als Lehrende bzw. Lehrender gegenüber Studierenden, als Vorgesetze und Vorgesetzter gegenüber Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, als Kollegin und Kollege zu Gleichgestellten
  • in welchem Rahmen ich agiere - zum Beispiel in Lehrveranstaltungen, Projektsitzungen, Arbeits- oder Beratungsgesprächen.
Neben dem gesprochenen Wort kommt es darauf an, etwas über die konkrete Wirkung und Gestaltung des eigenen Auftretens, über Tonfall, Gestik, Mimik und Körpersprache zu wissen. Wir glauben mehr dem was wir sehen, als dem was wir hören. Wir holen uns "zwischen den Zeilen" wichtige Informationen. Die nonverbale Kommunikation spielt eine große Rolle, über die wir uns selten bewusst sind und mit deren Wirkung wir uns zu wenig auseinander setzen.

Mit praktischen Übungen und Feedback erarbeiten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in diesem Seminar, wie sie verbal und nonverbal wirkungsvoll kommunizieren. Sie haben die Möglichkeit, zu experimentieren und Neues auszuprobieren.

Programm/Seminarablauf:
Der genaue zeitlich Ablauf des Seminars wird zu Beginn der Veranstaltung mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern abgestimmt.

Referent/in:
Dipl.-Psychologin Doris Klinger, Studienzentrum der Fachhochschule Wiesbaden

Termin:
Donnerstag, 20.10.2005, 10 - 18 Uhr bis Freitag, 21.10.2005, 9 - 16 Uhr
Ort:
Georg-Leber-Haus, Eppenhain im Taunus, Ehlhaltener Str. 11-13, 65779 Kelkheim-Eppenhain, Tel.: 06198/573-0
Anmeldeschluss: 26.09.2005