AGWW
Arbeitsgruppe wissenschaftliche Weiterbildung - AGWW
Ein Verbund hessischer Hochschulen
Drucken
Download Programmflyer
Download Programmheft


Schreibwerkstatt Lehrportfolio - Reflexion und Dokumentation des eigenen Lehrprofils

Einladung:
Die Bedeutung der Lehrtätigkeit wächst an deutschen Hochschulen. Hochschulen nutzen die Qualität der Lehre als Indikator für die Mittelverteilung, und die Hochschulpolitik investiert in Programme für die Verbesserung der Lehre und des Lernens. Während die Lehrkompetenz bisher vorwiegend bei Bewerbungen und Berufungen durch lehrpraktische Erfahrungen nachzuweisen war, nimmt die Forderung nach Dokumentation zu. In den europäischen Nachbarländern und im kanadischen und amerikanischen Hochschulraum dienen Teachingportfolios seit den 1980er Jahren als Nachweis guter Lehrpraxis.

In der Werkstatt zum Lehrportfolio lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, wie sie in Form eines Lehrportfolios die eigenen Lehraktivitäten und -leistungen dokumentieren können, indem sie
" ihre Lernphilosophie reflektieren und begründen
" Inhalte und Lehrmethoden aufzeigen und begründen
" Perspektiven entwickeln und ihre Professionalisierung aufzeigen.

Methodisch wechseln sich kurze Inputphasen mit praktischen Übungen ab. Am Ende des Workshops nehmen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Entwurf ihres Lehrprofils als Portfolio mit.

Programm/Seminarablauf:
Der zeitliche und inhaltliche Ablauf des Seminars wird zu Beginn der Veranstaltung mit den Teilnehmenden abgestimmt.

Referent/in:
Dr. Nicole Auferkorte-Michaelis, Zentrum für Hochschul- und Qualitätsentwicklung der Universität Duisburg-Essen

Termin:
Dienstag, 16. September 2014, 10:00 -17:00 Uhr, bis Mittwoch, 17. September 2014, 9:00-16:00 Uhr
Ort:
Georg-Leber-Haus Eppenhain/Ts., Ehlhaltener Str. 11-13, 65779 Kelkheim-Eppenhain, Tel: 06198 573-0, E-Mail: georg-leber-haus@internationaler-bund.de
Seminaranmeldung voraussichtlich möglich ab: 30.06.2014
Anmeldeschluss: 04.08.2014