AGWW
Arbeitsgruppe wissenschaftliche Weiterbildung - AGWW
Ein Verbund hessischer Hochschulen
Drucken
Download Programmflyer
Download Programmheft


Stressbewältigung - Burnout-Prävention

Einladung:
Mangelnde Anerkennung, Stress am Arbeitsplatz und im Privatleben können die Psyche ausbrennen. Burnout gilt als Leiden unserer modernen Gesellschaft. Treffen kann das innere Ausgebranntsein prinzipiell jeden. Rund 15 % der Deutschen sind einmal im Leben über eine längere Zeitspanne damit konfrontiert.

Das psychische Wohlergehen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter steht in vielen Organisationen noch zu wenig im Fokus. Nur selten wird die seelische Gesundheit als ein wichtiger Faktor der Arbeitszufriedenheit begriffen.

Das Gefährliche am Burnout ist, dass sich diese Erkrankung schleichend entwickelt. Die Betroffenen gelangen erst nach Jahren an den Punkt, wo nichts mehr geht, der Akku leer ist und sie total erschöpft sind. Warnsignale werden übersehen oder ignoriert. Die Folgen dieser gesundheitlichen Beschwerden sind Fehlzeiten und schlechte Arbeitsleistungen.

Inhalte:

  • Welche Anzeichen gibt es, die auf einen Burnout hinweisen könnten?
  • Wie kann ich mich schützen?
  • Was kann ich tun, wenn ich das Gefühl habe, ausgebrannt zu sein?

Dies ist eine Veranstaltung in Kooperation mit der Techniker Krankenkasse Darmstadt.

Programm/Seminarablauf:
Dienstag, 20.05.2014
9:00 Uhr - 12:00 Uhr   EINFÜHRUNGSVORTRAG FÜR ALLE (GLASKASTEN)
STRESS, ERSCHÖPFUNG, BURNOUT ERKENNEN UND VERHINDERN
Analyse und Austausch
  • Interaktiver Vortrag
  • Austausch und Diskussion
  • Persönliche Fragen
  • Individuelle Kohärenz-Analyse und Selbsttest (optional)
Ziel: Prävention durch Verstehbarkeit der strukturellen und persönlichen Ursachen von Stress, Erschöpfung und Burnout.
12:00 Uhr - 14:00 Uhr Mittagspause
14:00 Uhr - 17:00 Uhr MASSNAHMEN ZUR EMOTIONALEN ERHOLUNG - NUR FÜR SEMINARTEILNEHMER/INNEN!
  • Wer bin ich – und wenn ja, wie viele?
  • Individuelle Kraftquellen
  • Persönliche Ressourcen
  • Spiel- und Handlungsräume
Ziel: Energiefreisetzung durch Sinnhaftigkeit und ressourcenorientierte Handlungsräume.
17:00 Uhr Seminarende

Referent/in:
Helen Heinemann, Institut für Burnout-Prävention, Hamburg

Termin:
Dienstag, 20. Mai 2014
Ort:
Hochschule Darmstadt, Gebäude C10, Raum 11.03, Schöfferstr. 3, 64295 Darmstadt
Seminaranmeldung voraussichtlich möglich ab: 31.03.2014
Anmeldeschluss: 28.04.2014