AGWW
Arbeitsgruppe wissenschaftliche Weiterbildung - AGWW
Ein Verbund hessischer Hochschulen
Drucken
Download Programmflyer
Download Programmheft


Umgang und Kommunikation in bedrohlichen Situationen

Einladung:
Beschäftigte der Fachhochschulen, die in engem Austausch mit Studierenden stehen, werden zunehmend mit extrem schwierigen, emotional aufgeladenen und bedrohlichen Situationen konfrontiert. Ihre Aufgabe ist es, mittels direkter Kommunikation weitreichende und bedeutende Inhalte den Studierenden zu übermitteln. Angemessen zu reagieren und dabei noch konstruktiv zu kommunizieren stellt eine hohe Schlüsselkompetenz dar, die in diesem Seminar eingeübt wird.

Oft entstehen durch eskalierte Situationen Stress, Kränkungen und Verletzungen, die nicht ausgeräumt werden können. Langfristig können bei den betroffenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern negative Folgen entstehen, wie Rückzug, Misstrauen, Demotivation und Leistungsminderung. Die entstandene Grundunsicherheit bei der Aufgabenerfüllung kann das Betriebsklima, die Effektivität und Effizienz einer Organisation wesentlich beeinflussen.

Themenschwerpunkte:

  • Eigenes und fremdes Konfliktverhalten reflektieren
  • Umgang mit unfairen, verbalen Angriffen
  • Dominanzverhalten, Körpersprache
  • Transfer in den beruflichen Alltag
  • Eigene Stressregulation.

In dem Seminar soll gezeigt werden, wie mögliche Betroffene auch in belastenden Konfliktsituationen deeskalierend wirken und dabei noch eine möglichst zielgerichtete Kommunikation steuern können.

Der Trainer arbeitet mit fachlichem Input und Gruppenarbeit. Dabei liegt der Schwerpunkt auf dem Üben an Fallbeispielen aus der Praxis.

Programm/Seminarablauf:

Das Programm liegt als pdf-Datei zum Download vor.

Referent/in:
Peter-Paul Bartels, M.A., Konfliktberatung - Mediation - Coaching, Wiesbaden

Termin:
Mittwoch, 2. April 2014, 10 - 17:30 Uhr bis Donnerstag, 3. April 2014, 9 - 16 Uhr
Ort:
Georg-Leber-Haus, Eppenhain im Taunus, Ehlhaltener Straße 11-13, 65779 Kelkheim-Eppenhain, Telefon: 06198/573-0
Seminaranmeldung voraussichtlich möglich ab: 28.01.2014
Anmeldeschluss: 25.02.2014