AGWW
Arbeitsgruppe wissenschaftliche Weiterbildung - AGWW
Ein Verbund hessischer Hochschulen
Drucken
Download Programmflyer
Download Programmheft


Evaluation von Lehre und Studium
Vom Datenfriedhof zu systematischem Qualitätsmanagement

Einladung:
Erwartungen, die an Evaluation von Lehre und Studium gestellt werden, sind hoch. Sie soll die Qualitätsentwicklung in der Lehre unterstützen, belastbares Wissen zur Beurteilung von Studiengängen liefern, Steuerungsentscheidungen auf eine rationale Grundlage stellen und die Hochschulentwicklung vorantreiben.

Gleichzeitig krankt sie daran, dass oft die reine Durchführung von Evaluation als Qualitätssicherung verstanden wird. Kennzeichnend ist dabei, dass Evaluation mit der Erhebung von studentischen Zufriedenheitsurteilen gleichgesetzt und nicht auf a priori formulierte Qualitätsziele bezogen wird. Die Folge ist, dass Evaluation als Instrument der Qualitätsentwicklung und Leistungsbeurteilung von den "Evaluierten" kaum akzeptiert wird.

Um Evaluation zu einem wirksamen Instrument der Hochschulentwicklung zu machen, sind verschiedene Faktoren wichtig. Diese beziehen sich auf Entscheidungen zum methodischen Herangehen (bspw. als Selbstevaluation oder als peer review) ebenso wie auf Aspekte der Qualität erhobener Daten oder auf die Ziele, wie die Entwicklung einer Qualitätskultur und einer Verpflichtung der Beteiligten zur "akademischen Selbstreflexion".

Erfolgsfaktoren, wie Methoden und Beispiele der Evaluation von Lehre und Studium, werden im Seminar thematisiert. Evaluation wird dabei im Kontext von Qualitätsmanagementsystemen diskutiert. Basierend auf den Kontexten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden Perspektiven für Evaluationsansätze entwickelt, die den vielfältigen Erwartungen gerecht werden. Dazu wechseln sich einführende Inputs mit Kleingruppenarbeitsphasen und Planspielen ab.

Referent/in:
Dr. Philipp Pohlenz, Geschäftsführer des Zentrums für Qualitätsentwicklung in Lehre und Studium, Universität Potsdam

Termin:
Mittwoch, 30.11.2011 bis Donnerstag, 01.12.2011
Ort:
Georg-Leber-Haus, Eppenhain im Taunus, Ehlhaltener Str. 11-13,65779 Kelkheim-Eppenhain, Tel.: 06198 573-0
Seminaranmeldung voraussichtlich möglich ab: 07.10.2011
Anmeldeschluss: 28.10.2011