AGWW
Arbeitsgruppe wissenschaftliche Weiterbildung - AGWW
Ein Verbund hessischer Hochschulen
Drucken
Download Programmflyer
Download Programmheft


Der bewegte Hörsaal: Wer Lernen und Bewegung kombiniert,steigert seine Fähigkeiten

Einladung:
Lernen kombiniert mit Bewegung und Emotionen steigert die Intelligenz und die Kreativität. Dies zeigen verschiedene Studien. Gleichzeitig werden auch andere kognitive Prozesse durch die körperliche Aktivität verbessert. Fakten bleiben besser in Erinnerung, wenn sie gleichzeitig mit Bewegung und/oder Emotionen trainiert werden. Das optimale Maß an Bewegung ist noch nicht bekannt, dennoch sind deutliche Steigerungen in der Gehirndurchblutung messbar. Die Auswirkungen auf die Gedächtnisleistung, Konzentrationsfähigkeit, Lernfähigkeit und die Kreativität sind naheliegend.

Im Hörsaal? "Die Rolle der Emotionen beim Lernen ist kaum zu überschätzen." (vgl. Spitzer, Erk, Walter und Kubesch, Universitätsklinikum Ulm) In einer Vorlesung?

Unter Berücksichtigung dieser Erkenntnisse bietet der Workshop eine sinnvolle Auswahl an geeigneten Methoden für den Lehralltag. Es werden die Möglichkeiten und Grenzen von gehirngerechten und bewegungsorientierten Lehrmethoden erlebt, und es wird verdeutlicht, wie die konkrete Umsetzung in Lehrveranstaltungen dadurch möglich wird.

Schwerpunkte:

  • Gehirngerechte und bewegungsorientierte Lehrmethoden erleben
  • Übungen und eigene Erfahrungen zu Emotionen.

Referent/in:
Prof. Dr.-Ing. Marcus Weber, Hochschule Niederrhein, Mönchengladbach
StD Ralf Weber, Berufsbildende Schulen Sindelfingen

Termin:
Freitag, 09.09.2011, 10:00 - 17:00 Uhr
Ort:
Ausbildungsstätte der Deutschen Bundesbank, Eltville
Seminaranmeldung voraussichtlich möglich ab: 03.08.2011
Anmeldeschluss: 17.08.2011