AGWW
Arbeitsgruppe wissenschaftliche Weiterbildung - AGWW
Ein Verbund hessischer Hochschulen
Drucken
Download Programmflyer
Download Programmheft


Integration von BPS oder Praxisphasen in das System gestufter Studienabschlüsse

Einladung:
Die Fachhochschulen stehen bei der Umsetzung der Beschlüsse des Bologna-Prozesses der europäischen Bildungsminister zur Einführung eines dreizyklischen Systems von Abschlüssen (Bachelor, Master, Promotion) vor der Entscheidung, die bisher üblichen Praxisphasen inhaltlich und zeitlich neu zu bestimmen. Beim gegenwärtig zu beobachtenden Trend, 6-semestrige Bachelorstudiengänge an Hessens Fachhochschulen einzuführen, müssen die Konsequenzen bedacht werden, die sich für das bewährte Praxissemester (BPS) ergeben. Das BPS gänzlich zur Disposition zu stellen würde bedeuten, das spezifische Profil der Fachhochschulen im Kern zu verändern. Auf der vollen Beibehaltung zu bestehen hätte eventuell zur Folge, dass die Anzahl der akademischen Semester hinter den Universitäten und den international üblichen Anforderungen zurückblieben.

Gibt es Auswege aus dem Dilemma? Zur Zeit werden mehrere Ansätze diskutiert und ausprobiert. Bayern und Baden-Württemberg haben sich für eine 7-plus-3-Lösung entschieden. Vereinzelt gehen Hochschulen dazu über, sich von der engen Bindung an Vorlesungs- bzw. Semesterzeiten zu lösen und verstärkt in ECTS-Kategorien zu planen und zu rechnen, um Spielräume in Bezug auf die Integration von Praxisphasen zu gewinnen.

Die beiden Referenten werden im Sinne einer Bestandsaufnahme Beispiele aufzeigen, wo die Integration von Praxisphasen gut oder weniger gut gelungen ist und mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern eigene Lösungsvorschläge erörtern.

Programm/Seminarablauf:

Integration von BPS oder Praxisphasen in das System gestufter Studienabschlüsse

10.00 Uhr Begrüßung, Vorstellungsrunde

10.30 Uhr 1. Block

  • Impulsreferat Konrad Fleckenstein

  • Modularisierung, Leistungspunkte, Zweistufigkeit, Akkredditierung

  • Zum Stand des "Bologna-Prozesses" und mögliche Folgewirkungen für BPS und Praxisphasen

    11.15 Uhr Pause

    11.30 Uhr

  • Impulsreferat Prof. Dr. Wolf Wagner

  • Die Integration von Praxisphasen in modularisierte Studiengänge

  • Handhabung und Möglichkeiten

    12.30 Uhr Mittagspause

    13.30 Uhr 2. Block

  • Diskussion und Erarbeitung von Modellen

    16.00 Uhr Ende des Seminars

  • Referent/in:
    Prof. Dr. Wolf Wagner, Rektor der Fachhochschule Erfurt
    Konrad Fleckenstein, Projektkoordinator für die Einführung des Leistungspunktesystems an der Fachhochschule Fulda

    Termin:
    Donnerstag, 18.03.2004
    Ort:
    Fachhhochschule Fulda
    Anmeldeschluss: 05.03.2004