AGWW
Arbeitsgruppe wissenschaftliche Weiterbildung - AGWW
Ein Verbund hessischer Hochschulen
Drucken
Download Programmflyer
Download Programmheft


"Einstieg in die Lehre" (HD-Woche)

Einladung:
Neu berufene Professorinnen und Professoren stehen vor der besonderen Herausforderung, sofort ein anspruchsvolles und umfangreiches Lehrangebot entwickeln zu müssen.
Mit diesem Programm bieten die hessischen Fachhochschulen erneut vier hochschuldidaktische Wochen an, die ganz speziell auf neu berufene oder erst seit Kurzem in der Lehre tätige Professorinnen und Professoren zugeschnitten sind. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer setzen sich mit ihrer neuen Rolle als Hochschullehrerin oder Hochschullehrer auseinander. Durch praxisnahe Übungen lernen sie zentrale hochschuldidaktische Aspekte für die Planung und Durchführung ihrer Lehrveranstaltungen kennen und anwenden.

Fester Bestandteil der hochschuldidaktischen Einführungswoche ist nach einigen Monaten der zweitägige Workshop "Reflexion und Vertiefung". Er dient dem Erfahrungsaustausch und der Reflexion über die aus der hochschuldidaktischen Woche gewonnenen Anregungen für die Lehrtätigkeit. Darüber hinaus entscheidet die Gruppe, welche zusätzlichen Themen am zweiten Tag des Workshops vertiefend bearbeitet werden sollen.

Die hochschuldidaktische Woche soll auch "Appetit machen", kontinuierlich an hochschuldidaktischen Seminaren teilzunehmen und den Blick auf die Qualität in der Lehre zu richten.

Zwei hochschuldidaktische Wochen finden im Februar und September 2011 in Eppenhain im Taunus statt.

Zwei weitere hochschuldidaktische Wochen finden im März und August 2011 in Fulda statt und sind auf den Folgeseiten beschrieben.

Programm/Seminarablauf:
Eröffnung und kennen lernen

Einführung
in die hochschuldidaktische Woche
Dr. Nicole Auferkorte-Michaelis
Prof. Dr. Andreas Slemeyer

Empfang durch den Vorsitzenden der Konferenz Hessischer Fachhochschulpräsidien (KHF)

Teil 1: Einstieg in das Lehren und Lernen in gestuften und modularisierten Studiengängen
Themenschwerpunkte

  • Hochschulraum Europa: Lehren vom Lernen aus gestalten
  • Grundhaltungen und Perspektiven auf das Lehren und Lernen
  • Von Lehr- und Lernzielen und der eigenen Rolle
  • Kompetenzorientierung und Kompetenzmodelle
  • Von der Veranstaltungsplanung bis zum Lernerfolg
  • Lehrkonzepte, Methoden, Formate und Medien
  • Stofffülle und Stoffreduktion
  • Einsatz von elektronischen Medien und Lernplattformen
  • Gruppendynamik und die Arbeit mit Gruppen in
  • Wie wäre es mit einem Projekt? - Problemorientiertes Lehren und Lernen
Dr. Nicole Auferkorte-Michaelis
Prof. Dr. Andreas Slemeyer

Teil 2: World Café
Arbeitsplatz Hochschule

  • Qualitätsentwicklung
  • Struktur und Selbstverwaltung, Lehrverpflichtungsverordnung
  • Karriereplanung
  • Perspektive Lehralltag
  • Lehre und Forschung, zwei Seiten einer Medaille
  • Weiterbildung für Lehrende
Teil 3: Beraten, Prüfen, Bewerten und Evaluieren
Themenschwerpunkte für die Workshoparbeit:
  • Studierende beraten, begleiten und betreuen
  • Unterstützung durch Tutoreneinsatz und Mentoring
  • Kompetenzorientiert prüfen
  • Prüfungsformen und alternative Formate
  • Projektberichte, Lernportfolios, Lerntagebücher
Auswertung der hochschuldidaktischen Woche
Dr. Nicole Auferkorte-Michaelis
Dr. Sylvia Ruschin
Prof. Dr. Andreas Slemeyer

Referent/in:
Dr. Nicole Auferkorte-Michaelis
Team Hochschuldidaktik, Zentrum für Hochschul- und Qualitätsentwicklung der Universität Duisburg-Essen
Dr. Sylvia Ruschin
Referentin im Projekt nexus der Hochschulrektorenkonferenz, Bonn
Prof. Dr. Andreas Slemeyer
Fachbereich Elektro- und Informationstechnik, Fachhochschule Gießen-Friedberg

Termin:
Sonntag, 13.03.2011 bis Freitag, 18.03.2011
Ort:
Kloster Frauenberg, Am Frauenberg 1
36039 Fulda
Telefon: 0661/1095-45
Seminaranmeldung voraussichtlich möglich ab: 07.01.2011
Anmeldeschluss: 28.01.2011