AGWW
Arbeitsgruppe wissenschaftliche Weiterbildung - AGWW
Ein Verbund hessischer Hochschulen
Drucken
Download Programmflyer
Download Programmheft


"Bock auf Prog!" - Motivation zum Programmieren im Elektrotechnik-Studium

Einladung:
Gastgeber des Labordidaktischen Seminars 2011 ist der Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik der Hochschule Darmstadt. Die Teilnehmenden erproben ein neu einzuführendes Übungskonzept zum Erlernen der objektorientierten Programmierung in C++. Die Möglichkeiten der objektorientierten Programmierung erlauben es, mit der Lösung einfacher Probleme einzusteigen, die Komplexität Schritt für Schritt zu steigern und in der Summe zur Lösung relativ komplexer Probleme aus dem elektrotechnischen Umfeld zu kommen, die attraktiv genug sind, die Studierenden für das Thema "Programmierung" zu interessieren. Die Erfahrung "Ich hätte nicht gedacht, dass ich das lösen kann" soll die Studierenden möglichst stark motivieren, sich weiter mit dem Thema auseinandersetzen.
Zunächst wird das Gesamtkonzept vorgestellt. Nach der Einführung der notwendigen programmtechnischen Grundlagen bearbeiten die Teilnehmenden dann einen Teil der vorgesehenen Übungsaufgaben. In der nachfolgenden Analyse wird das Konzept der Übung hinsichtlich seiner Eignung zur Motivation hin zu einem aktiven Lernprozess diskutiert.
Am dritten Seminartag wird der neu eingerichtete Studiengang MEDIAN (Methoden und Didaktik in Angewandten Wissenschaften) vorgestellt, Perspektiven für die weitere Entwicklung diskutiert und ein erster Erfahrungsbericht gegeben.

Programm/Seminarablauf:

Erfahrungssammlung: Wie sieht das Arbeiten in den anderen Hochschulen aus? Wie wird dort auf Programmieren vorbereitet, wie ist dies eingebettet?

Mittwoch, 16.02.2011
09.30 Uhr Beginn
Begrüßung durch den Dekan
Vorstellung des Teams für das Labordidaktik-Seminar
Einführung in die Veranstaltung
10.30 UhrKaffeepause
10.45 Uhr Einordnung der Laborübung in das Studienangebot
11.00 Uhr Einführung in die Programmierung, Einführung in die Arbeitsumgebung im Labor
12.30 Uhr Mittagessen
13.15 Uhr 1. Labortermin
14.45 Uhr Feedbackrunde "Zwischenblick" mit Kaffee
15.30 Uhr 2. Labortermin
17.00 Uhr Abschluss des 1. Seminartags, anschließend Transfer zum Tagungsort Kloster Höchst

Donnerstag, 17.02.2011
09.00 Uhr Rückschau auf den 1. Tag im Labor
09.30 Uhr Didaktische Analyse des Labors anhand unterschiedlicher Fragestellungen (Gruppenarbeitsphase)
11.45 Uhr Vorstellung der Ergebnisse aus den Arbeitsgruppen im Plenum
12.30 Uhr Mittagessen
13.30 Uhr Programmieren als Allgemeinwissen? Diskussion im Plenum
14.15 Uhr Motivation im Studium bzw. speziell für Grundlagen - Arbeit in Arbeitsgruppen
15.00 Uhr Kaffeepause
15.15 Uhr Präsentation und Diskussion der Gruppenergebnisse
16.00 Uhr Brainstorming: Ideen für das Labor
16.30 Uhr Abschlussreflexion des Lehrteams zu den Rückmeldungen aus der Gruppe
17.00 Uhr Ende des 2. Seminartags
18.00 Uhr Abendessen, anschließend gemeinsames Abendprogramm

Freitag, 18.02.2011
Am 3. Seminartag steht die bisherige Entwicklung des neuen Studiengangs MEDIAN im Zentrum
09.00 Uhr Gespräch mit verschiedenen Gästen zu folgenden Themen:
  • Vorstellung des Studienprogramms
  • Umsetzungsmodelle an den beteiligten Hochschulen
  • Erste Erfahrungen aus der Studierendenperspektive
  • Perspektiven aus anderen Einrichtungen und Bundesländern
  • Zukünftige Rolle und Entwicklungsperspektiven der wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an Fachhochschulen
12.00 Uhr Mittagessen
12.45 Uhr Abschlussrunde: Seminarfeedback und Verabredung für 2012
13.45 Uhr Ende des Seminars

Referent/in:
Dipl.-Geogr. Silke Bock, Fachhochschule Gießen-Friedberg
Dipl.-Ing. Holger Frank, Hochschule Darmstadt
Dipl.-Ing. Gisa von Marcard, Fachhochschule Gießen-Friedberg
Prof. Dr. Andreas Slemeyer, Fachhochschule Gießen-Friedberg
Prof. Dr. Antje Wirth, Hochschule Darmstadt

Termin:
Mittwoch, 16. Februar 2011 bis Freitag, 18. Februar 2011
Ort:
Hochschule Darmstadt und Kloster Höchst, Höchst/Odenwald
Seminaranmeldung voraussichtlich möglich ab: 30.11.2010
Anmeldeschluss: 21.12.2010