AGWW
Arbeitsgruppe wissenschaftliche Weiterbildung - AGWW
Ein Verbund hessischer Hochschulen
Drucken
Download Programmflyer
Download Programmheft


Handschriftlich visualisieren (HD-Baustein)

Einladung:
Handschriftliches Visualisieren ist ein wichtiges didaktisches Element in der Lehre. Es "entschleunigt" den Lehrprozess und ermöglicht das zeitnahe Dokumentieren von Diskussions- und Arbeitsergebnissen.

In diesem Workshop wird das handschriftliche Visualisieren im Hinblick auf die eigene Handschrift nach den Prinzipien der Moderationsschrift trainiert. In einem zweiten Schritt werden einfache Bilder in Anlehnung an Graphic Facilitating vorgestellt. Hier geht es darum, Prozesse und Inhalte in eine Bildsprache zu verwandeln und so den Behaltens- und Lernprozess gehirngerecht zu unterstützen. Trainiert wird das handschriftliche Visualisieren am Beispiel einer eigenen kognitiven Landkarte.

Programm/Seminarablauf:

Dienstag, 4.11.2008
10.00 UhrSeminareinstieg
Kennen lernen und Erwartungsabfrage
Einführung "Handschrift und Bild"
12.30 Uhr Mittagspause
13.45 Uhr Kognitive Landkarten
Präsentation und Feedback
Ca. 17.30 Uhr Ende des ersten Seminartages
18.00 Uhr Abendessen
Mittwoch, 5.11.2008
9.00 Uhr Einstieg
Wissensinhalte als Bild vermitteln
Ergebnisse aus Diskussionen und Lehrgesprächen visualisieren
12.30 Uhr Mittagspause
13.45 Uhr Training Lehrgespräch mit Visualisierung
Transfer
Auswertung
Ca. 16.00 Uhr Auswertung, Seminarende

Referent/in:
Dipl.-Päd. Eva-Maria Schumacher, Supervisorin, NLP-Trainerin und

Termin:
Dienstag, 04. November 2008, 10.00  ca. 17.30 Uhr, bis Mittwoch, 05. November 2008, 9.00  ca. 16.00 Uhr
Ort:
Georg-Leber-Haus, Eppenhain im Taunus, Ehlhaltener Str. 11-13, 65779 Kelkheim-Eppenhain, Tel.: 0 61 98 / 5 73-0
Seminaranmeldung voraussichtlich möglich ab: 22.09.2008
Anmeldeschluss: 17.10.2008