AGWW
Arbeitsgruppe wissenschaftliche Weiterbildung - AGWW
Ein Verbund hessischer Hochschulen
Drucken
Download Programmflyer
Download Programmheft


Familiengerechte Hochschule als Führungsaufgabe

Einladung:
Im Rahmen der Auditierung "Familiengerechte Hochschule" der gemeinnützigen Hertie-Stiftung haben sich die Hochschulen verpflichtet, in insgesamt acht verschiedenen Handlungsfeldern die Familiengerechtigkeit zu verbessern. Es geht um die Herstellung familienbewusster Arbeits- und Lernbedingungen sowohl für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Hochschulen als auch für Studierende und den wissenschaftlichen Nachwuchs.

Damit sich aus der Zertifizierung eine nachhaltige Strukturveränderung der Hochschulen in Richtung Familienfreundlichkeit entwickeln kann, muss die Balance zwischen den Interessen der Hochschule unter Berücksichtigung der spezifischen Arbeitsstrukturen und -prozesse und den Interessen der Beschäftigten sowie Studierenden hergestellt werden. Dies ist insbesondere für die Leitungskräfte der Hochschulen eine Herausforderung.

Im Rahmen dieses Seminars werden Managementinstrumente zur Förderung familienbewusster Personalpolitik zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie auf die besonderen Bedingungen der Hochschulen übertragen, sowohl in Bezug auf die Arbeitsbedingungen der Hochschulangestellten als auch auf die Studienbedingungen der Studierenden. Die zentralen Leitungsaufgaben zur Entwicklung einer familienfreundlichen Hochschulkultur werden erarbeitet und Strategien der Umsetzung diskutiert.

Programm/Seminarablauf:


14:00 - 14:30 Uhr

 

Begrüßung und Einführung: Familienbewusste Personalführung
und Lehre als Profilmerkmal und Führungsaufgabe

Prof. Dr. Andrea Ruppert, Vizepräsidentin der Fachhochschule Frankfurt am Main

 

14:30 - 15:15 Uhr

Impulsreferat: Vereinbarkeit von Studium/Beruf und Familie - Notwendigkeit oder Modeerscheinung
Prof. Dr. Jutta Rump, Fachhochschule Ludwigshafen am Rhein

 

15:15 - 16:15 Uhr

Impulsreferat: Auswirkungen des Audits Familiengerechte Hochschule auf die Personalführung einer Hochschule - Bedeutung im Auditierungsverfahren und Vorstellung von best-practice-Beispielen
aus Hochschulen
Christine Bald, Auditorin der berufundfamilie GmbH

 

16:15 - 17:15 Uhr

 

World Café - Erarbeitung und Diskussion konkreter Handlungs-
optionen für die eigene Hochschule

17:15 - 17:30 Uhr

Ausblick und Seminarende

Referent/in:
Prof. Dr. Jutta Rump, Vizepräsidentin der Fachhochschule Ludwigshafen am Rhein,
Prof. Dr. Andrea Ruppert, Vizepräsidentin der Fachhochschule Frankfurt am Main

Moderator/in:
Prof. Dr. Angelika Ehrhardt, Fachhochschule Wiesbaden
Termin:
Donnerstag, 20. November 2008, 14:00 bis 18:30h
Ort:
Fachhochschule Frankfurt am Main, Nibelungenplatz, Frankfurt am Main
Seminaranmeldung voraussichtlich möglich ab: 29.04.2008
Anmeldeschluss: 14.11.2008