AGWW
Arbeitsgruppe wissenschaftliche Weiterbildung - AGWW
Ein Verbund hessischer Hochschulen
Drucken
Download Programmflyer
Download Programmheft


Rhetorik und Kommunikation für Lehrende

Einladung:
Wie kommt das, was ich sagen und mitteilen möchte, bei den Personen an, die ich erreichen will?

Diese Frage ist besonders für Lehrende von zentraler Bedeutung. Für die Lehre gehört Rhetorik zum grundlegenden Handwerkszeug. Klarheit und Verständlichkeit der Sprache sind wichtige Voraussetzungen, um in Lehrveranstaltungen und Beratungsgesprächen mit Studierenden zu kommunizieren.

Neben dem gesprochenen Wort kommt es darauf an, etwas über die konkrete Wirkung und Gestaltung des eigenen Auftretens, über Tonfall, Gestik, Mimik und Körpersprache zu wissen. Wir glauben mehr dem, was wir sehen, als dem, was wir hören. Wir holen uns "zwischen den Zeilen" wichtige Informationen. Die nonverbale Kommunikation spielt eine große Rolle, über die wir uns selten bewusst sind und mit deren Wirkung wir uns wenig auseinander setzen.

Mit praktischen Übungen und Feedback erarbeiten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, wie sie verbal und nonverbal wirkungsvoll kommunizieren. Sie haben die Möglichkeit, ihren eigenen Redestil einzuschätzen und weiterzuentwickeln, indem sie experimentieren und Neues ausprobieren.

Programm/Seminarablauf:
Der genaue zeitliche Ablauf des Seminars wird zu Beginn der Veranstaltung mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern abgestimmt.

Referent/in:
Dipl.-Psych. Doris Klinger, Fachhochschule Wiesbaden

Termin:
Donnerstag, 21. Februar 2008, 10:00 - 18:00 Uhr bis
Freitag, 22. Februar 2008, 9:00 - 15:30 Uhr
Ort:
Ausbildungsstätte der Deuteschen Bundesbank, Erbacher Str. 18, 65343 Eltville
Seminaranmeldung voraussichtlich möglich ab: 10.01.2008
Anmeldeschluss: 29.01.2008