AGWW
Arbeitsgruppe wissenschaftliche Weiterbildung - AGWW
Ein Verbund hessischer Hochschulen
Drucken
Download Programmflyer
Download Programmheft


Gestaltung von prozess-orientierten Lehr-/Lernsettings am Beispiel eduScrum

Einladung:
In den letzten Jahren haben Ideen agiler Arbeitsweisen Einzug in den Bildungsbereich gehalten. Durch die Gestaltung von prozess-orientieren Lehr-/Lernsettings profitieren sowohl die Studierenden als auch die Lehrenden. Die Studierenden können ihre eigenen Lernprozesse eigenverantwortlich innerhalb eines bestimmten Rahmens und mit vorgegebenen Lernzielen selbst gestalten. Die Lehrenden können intensiver wahrnehmen, was bei den Studierenden passiert, so dass die Lehr-/Lernprozesse situativ gestaltet werden können.

Wie aber können Lehrveranstaltungen die Heterogenität der Studierenden und das Erreichen der Lernziele mit Elementen des agilen Arbeitens verknüpfen? Wie kann vor allem in den Grundlagenfächern die Heterogenität in Bezug auf Grundwissen und Lerntempo berücksichtigt werden? Wie können Kreativität und Motivation bei den Studierenden gefördert und Selbstorganisation in heterogenen Teams erfahrbar gemacht werden?

Im Workshop wird das Rahmenwerk "eduScrum" als eine mögliche aktivierende Lehrveranstaltungsform vorgestellt, bei der Lernteams innerhalb einer vorgegebenen Struktur Themen und Aufgaben erarbeiten.

Die Teilnehmenden

  • erhalten evidenzbasierte Anregungen zur Gestaltung eines prozess-orientierten Lehr-/Lernsettings
  • erfahren, wie sie die Aktivität der Studierenden stärken und die Heterogenität der Studierenden nutzen können
  • lernen das Rahmenwerk "eduScrum" als eine Umsetzung eines prozess-orientierten Lehr-/Lernsettings kennen
  • übertragen ausgewählte Elemente agiler Hochschuldidaktik in die eigene Lehre bzw. in ihr eigenes Lehrprojekt.
Die Referentin arbeitet mit Impulsreferaten, Übungen in Kleingruppen, kollegialem Feedback, Diskussionen im Plenum und gibt Gelegenheit für die Umsetzung der Inhalte in die eigene Lehre.

Hinweis: Die Teilnehmenden werden gebeten, Unterlagen zu einer Lerneinheit bzw. zu ihrem Lehrprojekt mitzubringen, damit Sie im Workshop damit arbeiten können.

Referent/in:
Prof. Dr. Julia Rausenberger, Dozentin für Mathematik, Leiterin der AG "Angewandte Mathematik in Life Sciences", Aus- und Weiterbildung, Hochschule für Life Sciences, Fachhochschule Nordwestschweiz, Muttenz, Schweiz

Termin:
Montag, 12.09.2022, 10:00 Uhr - 18:00 Uhr bis
Dienstag, 13.09.2022, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr
Ort:
Bildungswerk HESSENMETALL e. V., Bildungshaus Bad Nauheim, Parkstraße 17, 61231 Bad Nauheim, Tel. 06032 948-0, www.bhbn.de
Seminaranmeldung voraussichtlich möglich ab: 30.06.2022
Anmeldeschluss: 28.07.2022