AGWW
Arbeitsgruppe wissenschaftliche Weiterbildung - AGWW
Ein Verbund hessischer Hochschulen
Drucken
Download Programmflyer
Download Programmheft


Was Hochschullehrende über Lern- und Gedächtnispsychologie wissen sollten

Einladung:
Die meisten Lehrenden haben sich als Lernende bereits einmal in einer Lage befunden, in der sie an einer Bedienungsanleitung verzweifelt sind, ein Lehrbuch zu kompliziert fanden oder den Unterricht eines Lehrers nicht mochten, weil man nur "Bahnhof" verstand. In Bezug auf die eigene Lehre möchten Sie solche Situationen natürlich tunlichst vermeiden. Die Frage ist nur: Wie?

Die Lern- und Gedächtnispsychologie bietet erstaunliche und gleichwohl gut nachvollziehbare Erklärungsansätze für das Entstehen solcher Situationen. Lehrende sollen im Seminar in die Lage versetzt werden, besser einzuschätzen,

  • warum die eigene Kommunikation mit Studierenden funktioniert oder nicht
  • ob gegebenenfalls Raum für Verbesserungen besteht und wie diese Verbesserungen zu erreichen sind.

Im ersten Teil des Seminars wird lern- und gedächtnispsychologisch untersucht, warum Wissen und Expertise der Lehrenden alleine keinesfalls den gewünschten Lernerfolg garantieren. Tatsächlich sind sie häufig die Ursache für bestehende Kommunikationsprobleme zwischen Lehrenden und Lernenden. Im Seminar klären wir, warum dies so ist und wie man solche Kommunikationsprobleme vermeiden kann.

Im zweiten Teil thematisieren wir die begrenzte Aufnahmekapazität unseres Arbeitsgedächtnisses, um zu erklären, welche Lehrmethoden Studierende tendenziell überfordern (z. B. überladene Powerpoint-Präsentationen) und welche nicht. Wie können diese Überforderungen reduziert werden um letztlich den Lernerfolg zu erhöhen?

Ein weiterer Themenschwerpunkt werden die Lehrmethoden sein, die den Prozess des Vergessens verlangsamen oder beschleunigen. Wir analysieren gemeinsam, weshalb dies aus lern- und gedächtnispsychologischer Sicht der Fall ist (z. B. warum Visualisierung die Erinnerung fördert).

Der Referent arbeitet mit theoretischem Input, Beispielen, Übungen und Aufgaben.

Sollte eine Durchführung in Präsenz nicht möglich sein, wird die Veranstaltung online angeboten. Bitte informieren Sie sich ca. zwei Monate vor dem Termin auf dieser AGWW-Homepage.

Referent/in:
Prof. Dr. Harald Guha, Fachbereich 4 - Soziale Arbeit und Gesundheit, Frankfurt University of Applied Sciences

Termin:
Mittwoch, 24.11.2021, 10:00 - 18:00 Uhr, bis
Donnerstag, 25.11.2021, 09:00 - 17:00 Uhr
Ort:
Martin-Niemöller-Haus, Tagungshaus der EKHN, Am Eichwaldsfeld 3, 61389 Schmitten-Arnoldshain,
Tel. 06084 944-0, www.martin-niemoeller-haus.de
Seminaranmeldung voraussichtlich möglich ab: 31.08.2021
Anmeldeschluss: 28.09.2021