AGWW
Arbeitsgruppe wissenschaftliche Weiterbildung - AGWW
Ein Verbund hessischer Hochschulen
Drucken
Download Programmheft


Energie statt Stress - mehr Widerstandsfähigkeit, Leistungsfähigkeit und Gesundheit gewinnen

Einladung:
Wenn die Konzentrationsfähigkeit immer mehr abnimmt und das Gefühl zunimmt, erschöpft und ausgelaugt zu sein, ist Stress oft eine Ursache dafür.

Arbeitsstress kann auf Dauer Fehlerquoten erhöhen sowie die Leistungsfähigkeit und das Arbeitsengagement senken. Besonders in komplexen und schwierigen Situationen stehen unter Stress kaum Energien für tragfähige Lösungsansätze und souveränes Agieren zur Verfügung.

In diesem Seminar haben Sie die Möglichkeit, einen Schlüssel für mehr Ausgeglichenheit und Arbeitszufriedenheit zu finden und damit den Weg zu einer stabilen Gesundheit als notwendige Grundlage für eine optimale Arbeitsleistung zu ebnen.

Themenschwerpunkte:

  • Grundlagenwissen zu Stress und Burnout - Definitionen und Ursachen
  • Analyse der Stressauslöser im Berufsalltag und im privaten Bereich
  • Auf welche Weise mich mein Gehirn treibt und unbewusste Einstellungen ungewollt die Oberhand gewinnen
  • Bewältigung und Vorbeugung - Entwicklung von alltagstauglichen Lösungen
  • Strategien, Techniken und neue Denkansätze im Arbeits- und Privatbereich
  • Perspektiven entdecken - Neurahmung von Ereignissen, Freiräume und Balance finden.
Sie entwickeln gemeinsam mit der Trainerin Methoden, mit denen es gelingen kann, zu einer stabilen Gesundheit und mehr Arbeitszufriedenheit zu gelangen. Die Trainerin arbeitet mit theoretischem Input, Praxistransfer, Einzel- und Gruppenübungen sowie Reflexion.

Referent/in:
Dipl. oec. troph. Maren Grams, Personalentwicklung, Coach (FH), Mediatorin (FH), LQW-zertifizierte Trainerin,
Erfolg durch Bildung, Büdingen

Termin:
Donnerstag, 26.03.2020, 10:00 - 18:00 Uhr bis
Freitag, 27.03.2020, 09:00 - 15:30 Uhr
Ort:
Martin-Niemöller-Haus, Tagungshaus der EKHN, Am Eichwaldsfeld 3, 61389 Schmitten-Arnoldshain
Tel. 06084 944-0, www.martin-niemoeller-haus.de
Seminaranmeldung voraussichtlich möglich ab: 16.01.2020