Drucken
Download Programmheft


Relevante Techniken für alle: Wege zu genderkompetenter Lehre in Ingenieurwissenschaften und Informatik

Einladung:
Wie sollte Lehre in einem technischen Studiengang gestaltet sein, sodass sie für Männer und Frauen attraktiv ist? Warum können Algorithmen Geschlechterklischees verstärken? Was bedeutet es für die Sicherheit eines Produktes, wenn im Test nur mit Normgrößen eines Mannes gearbeitet wurde? Und wie können Lehrende trotz ihrer wenigen Zeit solche Fragen in ihre Veranstaltungen integrieren?

Um technische Studiengänge attraktiv zu machen, müssen zukunftsweisende und interdisziplinäre Ansätze in die Lehre integriert werden. Viele Frauen (und auch eine immer größere Anzahl Männer) fühlen sich von technischen Fragen eher angesprochen, wenn diese in einen gesellschaftlichen Kontext eingebunden sind, aus dem Sinn und Nutzen technischer Innovationen erkennbar werden.

Inhaltlich fokussiert der Workshop daher auf zwei Schwerpunkte:

1. die Einbettung technischer Probleme in den gesellschaftlichen Kontext (Fragen nach Bedürfnissen verschiedener Nutzer*innen, Technikfolgen und Berufsethik, Umgang mit der Digitalisierung);

2. den didaktischen Umgang mit heterogenen Studierendengruppen (aktivierende Methoden, Anleitung zum Selbststudium, Arbeit mit Gruppen).

Dies findet in einem interaktiven Format statt, das Spaß machen und zu innovativer Lehre inspirieren soll.

Sie als Teilnehmende

  • lernen Grundbegriffe der Geschlechterforschung kennen und mit diesen neue Fragen im technischen Kontext zu stellen;
  • lernen erprobte Toolboxen für eine geschlechterinformierte Lehre kennen;
  • können direkt Ihre eigenen Veranstaltungskonzepte erweitern;
  • haben Zeit, sich mit Fachkolleg*innen über Lehre auszutauschen.

Einige Wochen nach dem Workshop bieten wir Ihnen ein individuelles Einzelcoaching für Rückfragen und die Nachbereitung erster Umsetzungsversuche an. Als Teil des BMBF-Projekts GenderFoLI (FKZ 01FP1724) sollen die Fortbildungen zudem durch Fragebögen und eine Gruppendiskussion evaluiert und Ihrem Feedback entsprechend weiterentwickelt werden.
Weitere Informationen unter: www.genderfoli.de

Referent/in:
Janina Hirth M.A., Dr. Anna Voigt

Termin:
Montag, 02.09.2019 von 10:00 bis 18:00 Uhr und Dienstag, 03.09.2019 von 09:00 bis 17:00 Uhr
Ort:
Martin-Niemöller-Haus, Tagungshaus der EKHN, Am Eichwaldsfeld 3, 61389 Schmitten-Arnoldshain
Seminaranmeldung voraussichtlich möglich ab: 19.06.2019