Drucken
Download Programmheft


Prüfen und benoten in Projekten

Einladung:
Projekte als komplexe Prüfungsform können neben Wissen und Verstehen sowie dem Anwenden von Methoden sowohl Kommunikation und Kooperation als auch die Professionalität der Studierenden überprüfen. Allerdings stellen Projekte für Lehrende eine Herausforderung im Hinblick auf die Bewertung und Benotung der studentischen Leistungen dar, denn im Gegensatz zu traditionellen Leistungsbewertungen sollte neben dem Produkt auch der Prozess bewertet werden, der zum Ergebnis geführt hat.

Im Workshop werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie studentische Leistungen im Projekt bewertet werden können, welche Kriterien für die Bewertung von Leistungen hilfreich sind und wie eine Benotung im Projekt aussehen kann.

Die Teilnehmenden lernen

  • Kriterien zur Beurteilung verschiedener Leistungen in Projekten auszuwählen und anzuwenden
  • studentische Leistungen in Projekten zu bewerten und zu benoten.

Die Trainerin arbeitet mit Impulsreferaten, Erfahrungsaustausch, Plenumsdiskussion sowie Gruppenarbeit.

Der Workshop wendet sich an Lehrende, die bereits erste Erfahrungen mit Projekten gesammelt haben und ihre Erfahrungen reflektieren möchten.

Programm/Seminarablauf:
Das Programm wird zu Beginn des Workshops mit den Teilnehmenden abgestimmt.

Referent/in:
Petra Jordan M. A., Technische Universität Berlin

Termin:
Montag, 25.02.2019, 09:00-17:00 Uhr
Ort:
Technische Hochschule Mittelhessen, Campus Gießen, Eichgärtenallee 6, 35394 Gießen, Gebäude C50, Raum 0.01
Seminaranmeldung möglich ab: 13.12.2018