Drucken
Download Programmheft


Entwicklungsprojekte in der "Organisation Hochschule"

Einladung:
Die "Organisation Hochschule" ist ein Mischsystem aus Selbstorganisation in der Forschung, einer losen Koppelung in der Lehre und Hierarchie in der Verwaltung. Die immer intensiver wirkende Hochschulreform erfordert Entwicklungsprozesse, häufig in der Form von Organisationsentwicklungsprojekten, über die gesamte Hochschule. Projekte als temporär angelegte Aufträge verlangen eine eigene Organisation in der Organisation. Hier liegt die Chance, über die drei Teilsysteme der Hochschule hinweg integrativ und kooperativ zu wirken. Durch dieses Mischsystem erhöht sich aber auch das Risiko zu scheitern. Um erfolgreich arbeiten zu können, muss im ersten Schritt die Situation für alle Projektbeteiligten transparent gemacht werden.

Themenschwerpunkte:

  • Organisationstheoretische Ansätze für die Hochschule
  • Mikropolitischer Ansatz für alle Beteiligten der Hochschule
  • Systemtheoretischer Ansatz für die sozialen Teilsysteme
  • Projektorganisation als eigene Organisationsform
  • Praxissituation in den Hochschulen
  • Kooperation als Lösungsansatz.

Im Seminar erarbeiten die Teilnehmenden spezifische Lösungsansätze für den Einzelfall, um daraus Regelmäßigkeiten und allgemeine Vorgehensschritte abzuleiten. Methodisch wechseln sich theoretischer Input und interaktive Arbeit an den praktischen Beispielen der Teilnehmenden ab.

Zielgruppe sind Professorinnen und Professoren sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Verwaltung und Fachbereichen, die in Entwicklungsprojekten zurzeit oder zukünftig aktiv und gestaltend mitwirken.

Referent/in:
Prof. Werner Pilz, Coach und Berater, Wiesbaden

Termin:
Donnerstag, 24.05.2018 bis Freitag, 25.05.2018
Ort:
Martin-Niemöller-Haus, Tagungshaus der EKHN, Am Eichwaldsfeld 3, 61389 Schmitten-Arnoldshain, Tel.: 06084 944-0, www.martin-niemöller-haus.de