Drucken
Download Programmheft


Herausforderungen in der Studieneingangsphase: Wie lässt sich gelingendes Studieren fördern?

Einladung:
Die Studieneingangsphase bringt für Studierende eine Reihe von Hürden mit sich, die sich nicht nur aus Studieninhalten ergeben, sondern auch die Lernaktivitäten, soziale Integration und Studienorganisation betreffen. Für einen guten Umgang mit diesen Herausforderungen sind sowohl fachliche als auch überfachliche Kompetenzen notwendig. Gelingendes Studieren ist dabei nicht nur eine Frage persönlicher Voraussetzungen bzw. Fähigkeiten, sondern lässt sich von Seiten der Hochschule unterstützen und in der Lehre gezielt fördern.

Ausgehend von aktuellen Ergebnissen aus einem Forschungsprojekt zur Studieneingangsphase bietet der Workshop Gelegenheit, kritische Anforderungen aus studentischer Sicht zu erkunden und mit eigenen Lehrerfahrungen abzugleichen. Zudem erhalten die Teilnehmenden Einblick in studienrelevante Kompetenzen, um die Ziele und Inhalte ihrer Lehrveranstaltungen zu überprüfen. Schließlich werden Praxisbeispiele für die Unterstützung von Studierenden in der Studieneingangsphase vorgestellt und Ideen für die Weiterentwicklung von Lehrkonzepten, Modulen und Studiengängen erarbeitet.

Der Workshop richtet sich vor allem an Lehrende mit Veranstaltungen in der Studieneingangsphase, die die Vermittlung von Fachinhalten verstärkt mit der Förderung überfachlicher Kompetenzen verknüpfen möchten.

Programm/Seminarablauf:
Der zeitliche und inhaltliche Ablauf des Seminares wird zu Beginn der Veranstaltung mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern abgestimmt.

Referent/in:
Dr. Elke Bosse, Universität Hamburg
Dipl.-Psych. Kirsten Petersen, selbständige Organsiations- und Teamentwicklerin, Hamburg

Termin:
Dienstag, 27. Februar 2018 von 10:00 bis 18:00 Uhr
Ort:
Technische Hochschule Mittelhessen, Campus Gießen, Eichgärtenallee 6, 35394 Gießen, Gebäude C50, Raum 0.01