Drucken
Download Programmheft


Pragmatisches Projektmanagement
Mit klarem Projektauftrag und partizativem Projektdesign Krisen vermeiden und meistern

Einladung:
Die weltweiten Erfahrungen im Projektmanagement zeigen, dass Erfolg oder Misserfolg zentral von der konsequenten Einbindung und Unterstützung projektrelevanter Personen abhängt. Darüber hinaus tragen klare Anforderungen und ein vorausschauendes, partizipatives Projektdesign entscheidend zum Gelingen der Projekte bei.

Drei Aspekte stehen beim "Pragmatischen Projektmanagement" im Vordergrund:

  1. Klare Abstimmungen mit allen projektrelevanten Personen (von Vorgesetzten über Projektmitarbeiterinnen und -mitarbeitern bis hin zu Stakeholdern)
  2. Systematisches Vorgehen für Zielbestimmung, Projektauftrag und Stakeholdermanagement
  3. Lösungsorientierter Umgang mit Widerständen und Widrigkeiten.

Der Workshop orientiert sich an den Gegebenheiten und Schwierigkeiten bei der Projektleitung im Bildungssektor und vermittelt, auf welche Aspekte in der Vorphase eines Projektes besonderes Augenmerk gelegt werden muss.

Die Methoden und Instrumente sind so gestaltet, dass sie nutzbringend in den Arbeits- und Projektalltag integriert werden können. Sie werden interaktiv vermittelt und anhand aktueller Projektbeispiele der Teilnehmenden geübt.

Der Workshop richtet sich an Projektverantwortliche mit Erfahrungen in der Projektleitung und mit Grundkenntnissen im Projektmanagement.

Programm/Seminarablauf:
Der zeitliche und inhaltliche Ablauf des Workshops wird zu Beginn der Veranstaltung mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern abgestimmt.

Referent/in:
Dipl.-Päd. Sibylle Basten, Erziehungswissenschaftlerin und Projektmanagerin, Hochschule Darmstadt

Termin:
Donnerstag, 22. Februar 2018 (10:00 - 18:00 Uhr) bis Freitag, 23. Februar 2018 (09:00 - 16:30 Uhr)
Ort:
Bildungswerk HESSEN METALL e. V. , Bildungshaus Bad Nauheim, Parkstraße 17, 61231 Bad Nauheim, Tel. 06032 948-0, www.bildungshausbadnauheim.de