Drucken
Download Programmheft


Diversität als Chance für die Hochschule

Einladung:
Lehre so zu gestalten, dass sich so viele Studierende wie möglich angesprochen fühlen, ist gar nicht so einfach. Unterschiede im Lernverhalten, unterschiedliche Voraussetzungen und verschiedene Motivationen von Seiten der Studierenden stellen Lehrende oft vor große Herausforderungen bei der Lehrveranstaltungsgestaltung. Ein offener Umgang mit Diversität birgt aber auch Chancen für die Weiterentwicklung der Lehre. Dafür ist die Fähigkeit des Perspektivwechsels ein wichtiger Schlüssel.

Wie kann die Vielfalt der Studierenden für erfolgreiche Lernprozesse gezielt genutzt werden? Welchen Mehrwert hat es für Lehrende und für eine Hochschule, Diversität in den Fokus zu rücken? Worauf ist bei der Methodenwahl zu achten, damit Studierende die von Ihnen formulierten Lehrveranstaltungsziele erreichen? Und wie werden die Ressourcen, die die Studierenden bereits mitbringen, sichtbar und nutzbar?

Dieser Workshop gibt Ihnen die Möglichkeit, sich der Vielfalt Ihrer Studierenden und der sich daraus ergebenden Chancen bewusst zu werden und diese in Ihrer Lehrveranstaltungsgestaltung zu berücksichtigen bzw. mit einzubeziehen. Ziel ist es, praktische Ideen und konkrete Umsetzungsmöglichkeiten zu erarbeiten, die Sie in Ihrer Lehre einsetzen können.

Zielgruppe sind Lehrende und Personen, die Lehrstrukturen mitgestalten (z.B. Studiengangsleitungen). Der Workshop ist methodisch so gestaltet, dass die angewendeten Methoden direkte Umsetzungsbeispiele sein können. Zudem wird es viel Raum für Erfahrungsaustausch und der Arbeit an der eigenen Lehre geben, kombiniert mit kurzem Input der Referentin.

Referent/in:
Julia Gerber, Zentrum für Hochschuldidaktik, Universität zu Köln

Termin:
Montag, 26. Februar 2018 bis Dienstag, 27. Februar 2018
Ort:
Martin-Niemöller-Haus, Tagungshaus der EKHN, Am Eichwaldsfeld 3, 61389 Schmitten-Arnoldshain, Tel.: 06084 944-0, www.martin-niemöller-haus.de